Zertifizierung

In einer iWAP Zertifizierung wird  die Qualität von Gebäuden, Wohnsiedlungen und deren Umfeld hinsichtlich der menschlichen Nutzung bewertet. Unter anderem werden dabei die Faktoren der sensorischen Wahrnehmung, des sozialen Zusammenlebens, der Sicherheit, der Möglichkeiten zur Aneignung und Personalisierung und der lebensphasengerechten Nutzung berücksichtigt. Die speziellen Stärken und Schwächen von Wohngebäuden zu bewerten bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Als Bauträger/Investor/Genossenschaft kann man die eigenen Objekte zielgerichteter bewerben, Vertrauen zu den Kunden/innen leichter herstellen.
  • Als Wohnungskäufer/in oder Mieter/in erhält man überprüfte  Qualität.

 

Die Basis für eine Zertifizierung bildet eine vorausgehende humanwissenschaftliche Qualitätsanalyse (HQA).

Empfehlung für Zertifizierungswerber:
Wir empfehlen, diese Analyse samt Beratung möglichst früh im Planungsstadium in Anspruch zu nehmen, da dann eventuelle Schwachstellen noch korrigiert werden können und das Projekt insgesamt optimiert werden kann.
Für Fragen speziell dazu:
Email: Harald Deinsberger-Deinsweger  T: +43 / 316 / 77 43 40
Email: Herbert Reichl   T: +43 / 7676 / 20058

 

Hier eine genauere Beschreibung der iWAP Zertifizierung

Einen Überblick über die Hauptthemen der Wohn- und Architekturpsychologie, die auch in der Zertifizierung eine Rolle spielen, finden Sie in dieser Broschüre.